Rehazentrum Liblar

Erftstadt - Nordrhein-Westfalen

0209 – 170 69 02

Rehazentrum Liblar

Erftstadt Nordrhein-Westfalen

Das Rehazentrum ist eine vollstationäre Rehabilitationseinrichtung und bietet auf ca. 5.290 m² Grundstücksfläche Platz für 68 Patienten, verteilt auf 56 Einzelzimmer und 6 Doppelzimmer.

Das neue Gebäude stellt einen Ersatzbau für die seit 1994 erfolgreich in unmittelbarer Nachbarschaft betriebene Klinik dar. In den Klinikneubau werden nach Fertigstellung 40 Patienten aus dem Altbau umziehen. Der Altbau der Klinik wird in Absprache mit der Deutschen Rentenversicherung Rheinland einer anderen Nutzung zugeführt.

Das dreigeschossige Gebäude fügt sich mit seiner modernen Architektur und der ansprechenden Außenfassade gleichermaßen unaufdringlich wie exklusiv in das umgebende Viertel ein. Durch den offen und freundlich gestalteten Eingangsbereich gelang man in das Gebäude. Der große Speisesaal und die eigene Kantine versorgt die Bewohner täglich mit frisch zubereiteten Speisen.

  • Top-Lage im Großraum Köln

  • Neu-/Ersatzbau

  • 25 Jahre Pachtvertrag

  • 3 x 5 Jahre Verlängerungsoption

  • Inflationssicherheit durch 100% indexierten Mietvertrag

  • 6 Monate Pre-Opening

Jedes Zimmer verfüg über eine eigene Kochnische, mit der die Patienten sich auch selbst verpflegen können. Der PC-Schulungsraum, die Bibliothek, mehrere Werkräume, die Lehrküche oder die eigene Sporthalle sind großzügig geschnittenen und funktional eingerichtet und bieten vielfältige Möglichkeiten für die Therapiegestaltung. Eine Sauna, inkl. Ruheraum und angrenzender Terrasse fördert das Wohlbefinden der Bewohner und schenkt ihnen erholsame Momente im Alltag.

Jedes Patientenzimmer ist hell und geräumig, verfügt über ein eigenes separates Badezimmer mit bodengleicher Dusche und bietet bei stilvoller Einrichtung ein Höchstmaß an Gemütlichkeit. Hier haben die Patienten die Möglichkeit sich zurückzuziehen und kleine persönliche Auszeiten zu genießen.

Die Beheizung der Räume erfolgt über eine Fußbodenheizung mit Einzelraumregelung mittels Raumthermostaten.

STANDORT

Der Standort - Erftstadt

Erftstadt Liblar – im Umland der Millionenstadt Köln

Das neue Rehazentrum entsteht in Liblar, einem Stadtteil von Erftstadt im Umland der Millionenstadt Köln. Die nächst gelegenen Städte Köln (Entfernung etwa 20 Kilometer) und Hürth (Entfernung etwa 12 Kilometer) sind über die B265 innerhalb kurzer Zeit erreichbar.

Mit dem PKW erreicht man den Kölner Hauptbahnhof in ca. 30 Minuten und in ca. 40 Minuten die Innenstadt von Bonn. Die Anbindung an Köln über die S-Bahn ist hervorragend: es sind nur 20 Minuten Fahrtzeit vom Hauptbahnhof Köln bis zum Bahnhof Liblar.

Das Umfeld der Klinik wird durch Wohn- und Geschäftshäuser geprägt. Die integrierte Stadtlage und die Nähe zu zahlreichen Universitäten in Köln und Umgebung stellen einen erheblichen Standortvorteil dar und sichern die Verfügbarkeit von qualifiziertem Personal.

Erftstadt liegt direkt am „Naturpark Rheinland“, der auf über 1.000 km2 eine einzigartige landschaftliche Vielfalt bietet. Die „Ville-Seen-Platte“ ist mit über 40 Seen ein Erholungsschwerpunkt im nördlichen Teil des Naturparks. Mit etwa 54 Hektar ist der Liblarer See einer der größten Seen des Naturparks und gleichzeitig einer der saubersten Badeseen der Region.

Erftstadt bietet seinen Bürgern ein umfangreiches kulturelles Angebot. Private Initiativen wie das Engagement von Kultur- und Förderkreisen ergänzen die Vielfalt des kulturellen Lebens in der Stadt.

Mitten in einer einmalig schönen Umgebung und innenstädtischen Lage entsteht die „Fachklinik für Rehabilitation“. Diverse Supermärkte, Restaurants, der Schloßpark Gracht, die Management Akademie Schloss Gracht und das Marien-Hospital Erftstadt-Frauenthal befinden sich in unmittelbarer Umgebung.

Mit der integrierten Stadtlage auf der einen Seite und dem Grün der Natur auf der anderen Seite, befindet sich die Fachklinik in einer hervorragenden Lage.

ANFRAGE







© PFLEGE-KAPITALANLAGE.DE 2019