Seniorenwohnsitz Hohenlimburg

Hagen - Nordrhein-Westfalen

0209 – 170 69 02

Seniorenwohnsitz Hohenlimburg

Hagen Nordrhein-Westfalen

Mit dem Senioren-Service-Wohnen in Hohenlimburg-Elsey entsteht ein ganzheitliches Wohnkonzept an einem optimalen Standort. Dieses Konzept hat sich vielfach bewährt – es beruht auf der über 25-jährigen Projekterfahrung von Senioren-Service-Wohnanlagen. Wie die bisher realisierten Projekte zeichnet sich der Seniorenwohnsitz Hohenlimburg durch folgende Merkmale aus:

  • zentrale Stadtteillage
  • großzügige Gemeinschaftsflächen
  • professioneller Service mit festen und frei wählbaren Bausteinen
  • barrierefreie Planung der Anlage und der Wohnungen in Anlehnung an die DIN 18040-2
  • konsequente, geschmackvolle Ausstattung und TÜV-überprüfte Ausführung der Wohnungen und Gemeinschaftsräume
  • Beachtung der Richtlinien für die Vergabe des Qualitätssiegels Betreutes Wohnen für ältere Menschen NRW
  • durch die zentrale, freundliche Stadtteillage von Hohenlimburg-Elsey ist alles zu Fuß erreichbar
  • bequem leben in der eigenen, geschmackvollen Wohnung
  • gut ausgestattete Gemeinschaftseinrichtungen
  • Service- und Betreuungsangebot

Im Ergebnis wird den Bewohnern ein glückliches Leben ermöglicht. Selbstbestimmt und unabhängig mit Respekt und Anerkennung für ihr bisher geleistetes Leben. Weil sie es verdient haben.

  • 29 Wohnungen

  • 10 Tiefgaragenstellplätze

  • Service + Betreuungskonzept

  • zentrale Innenstadtlage

  • moderne Raumaufteilung

  • barrierefrei

  • Vermietungsservice

  • Aufzug

  • Sicherheitskonzept

  • elektrische Rolläden

  • Fußbodenheizung

  • Einbauküche

  • unabh. Bauqualitätskontrolle

Dank seiner zeitlos-wertigen Architektur wird der Seniorenwohnsitz das Umfeld prägen und einen neuen Glanz vermitteln.

Der großzügig gestaltete Gesellschaftsraum bietet reichlich Platz für gemeinsame Aktivitäten, Lesungen, gemeinsames Sportschauen im Fernsehen und auch für Ihre private Feier. Der Raum ist stilvoll eingerichtet und komplett ausgestattet – inklusive der Gemeinschaftsküche.

Zu den Präsenzzeiten finden Sie in der Hausleitung Ansprechpartner für alle Fragen rund ums Wohnen und Leben im Alter. Die kompetenten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Servicedienstleisters beraten, organisieren Aktivitäten und vermitteln auf Wunsch weitergehende Dienstleistungen.

Die Kinder kommen von weit her zu Besuch und benötigen eine Übernachtungsmöglichkeit? Kein Problem: In der geschmackvoll eingerichteten Gästewohnung finden sie eine unkomplizierte Unterkunft direkt im Haus.

Fit bleiben, physisch oder mental leicht gemacht: Im Penthaus steht Ihnen ein voll ausgestatteter Aktivraum zur Verfügung. Natürlich kann er auch zur Entspannung oder einer kleinen Dachterrassenfeier genutzt werden.

Ein weiteres Highlight des Objekts - die Sonnenterrasse, die für alle da ist. Hier haben Sie einen freien Blick über das Stadtviertel; traumhaft an sonnigen Tagen oder milden Sommerabenden.

Einrichtung

Küchen- und Wohnbereiche gehen nahtlos ineinander über. Das verleiht den Wohnungen einen offenen, freundlichen Charakter, sorgt für Bewegungsfreiheit und wichtige Blickbeziehungen.

Der helle und freundliche Fußboden in Flur, Wohn- und Schlafzimmer, die Fliesen im Bad, die bedienungsfreundlichen Armaturen – alle Elemente der Ausstattung stammen von bewährten Markenherstellern. Das gilt auch für die im Kaufpreis enthaltenen Küchenmöbel inklusive Herd, Kühlschrank und Spülmaschine.

Wohnungstüren der Widerstandsklasse RC2, Automatiktüren, Videogegensprechanlagen, Hausnotrufdienst, Funkrauchwarnmelder, Panikknopf, Übersichtlichkeit u. v. m.: Ihre Sicherheit ist ein wichtiger Bestandteil der Projektkonzeption.

Mietpool

Als Eigentümer werden Sie Teil der Mieteinnahmegemeinschaft (Mietpool), es sei denn, Sie überlassen die Wohnung Familienangehörigen oder bewohnen sie selbst. Die Mieteinnahmen fließen beim Mietverwalter zusammen. Nach Abzug der üblichen, nicht auf die Mieter umlegbaren Nebenkosten, wie z. B. Instandhaltungskosten, Beratungshonorar oder Beitrag für Aktivitäten der Hausgemeinschaft, ggf. einem Sicherheitseinbehalt für Unvorhergesehenes oder Wohnungsleerstand, erhalten Sie als Eigentümer Ihren monatlichen Anteil ausbezahlt.

Das 1. Vermietungsjahr ist als sogenannte Pre-opening-Phase anzusehen und dient der Vollvermietung des Objektes. Bis dahin eingehende Mieteinnahmen werden für Gebühren für die Erstvermietung (zwei Monats-Kaltmieten zzgl. der ges. Umsatzsteuer), Hausgelder für noch nicht bezogene Wohnungen oder für eine Risikorücklage der Vermietergemeinschaft verwendet, bzw. die zunehmend verbleibenden Überschüsse werden an Sie ausgezahlt.

STANDORT

Der Standort - Hagen

Hohenlimburg – Das Tor zum Sauerland

Es liegt mit seinen rund 29.000 Einwohnern eingebettet im Tal der Lenne mit dem darüber liegenden Schloss als Wahrzeichen aus dem 13. Jahrhundert. Reich und weltbekannt geworden ist Hohenlimburg als Zentrum der Kaltwalzindustrie, bis heute noch führend in der Welt. Im Rahmen der Gemeindereform wurde Hohenlimburg 1975 in die Stadt Hagen eingemeindet. Mit ihren rund 190 000 Einwohnern ist Hagen die größte Stadt in Südwestfalen am Rand des Ruhrgebietes. Bundesweit bekannt durch die größte Fernuniversität Deutschlands.

Elsey, der aktive Stadtteil

Erstmals um 1220 als Kloster Elsey erwähnt, blickt der Stadtteil auf eine lange Geschichte zurück. Heute bietet Elsey mit der Möllerstraße als Einkaufsstraße alle positiven Aspekte für einen Senioren-Wohnsitz. Alles ist nah und leicht erreichbar, sozusagen vor der Haustür. Busse des öffentlichen Nahverkehrs halten direkt nebenan und mit dem PKW sind es nur wenige Minuten bis zum Hagener Autobahnkreuz. Die Stiftskirche mit dem Elseyer Kirchplatz ist einige Minuten zu Fuß entfernt.

ANFRAGE







© PFLEGE-KAPITALANLAGE.DE 2019